Rissige und Spröde Lippen ein ausführlicher Ratgeber √

Rissige und spröde Lippen? Das hilft wirklich!

Viele Menschen haben mit spröden oder rissigen Lippen in ihrem Alltag zu kämpfen. Ursachen dafür sind oft starke Sonneneinstrahlung, die falschen Lippenprodukte, zu trockene Heizungsluft oder die Kälte. Die Lippen müssen ganz schön viel aushalten!

Die unangenehmen Begleiterscheinungen von spröden Lippen sind meist Schmerzen, eingerissene Mundwinkel, das Reden und Lachen tut weh. Zudem sieht es oft nicht schön aus.

Was man dagegen tun kann, wie man die spröden Lippen richtig pflegt und wie man die Ursachen bekämpft erfahren Sie weiter unten!

Warum sind meine Lippen überhaupt so trocken?

Ursachen für rissige Lippen

Die Ursachen für trockene und rissige Lippen sind eindeutig. Unsere restliche Haut wird von Talgdrüsen geschützt, denn diese sondern Fett ab. Diese natürliche Abwehr gegen äußere Umwelteinflüsse fehlt jedoch bei den Lippen. Somit fehlt unseren Lippen eine Fettschicht und sie werden sehr schnell spröde, trocken und rissig. Hinzu kommt, dass die Haut unserer Lippen sehr zart und vor allem dünn ist.
Auch ein Mangel an Vitaminen kann spröde Lippen verursachen. Vor allem der Mangel des Vitamins B2 kann die Lippen-Beschwerden hervorrufen. Dieses Vitamin ist besonders in Milch- und Vollkornprodukten, Fleisch und Fisch vorhanden.

Ein weitere, sehr häufige, Ursache ist das Befeuchten der Lippen mit der Zunge. Kurzfristig wird zwar das Trockenheit- und Spannungsgefühl gelindert, jedoch führt diese Angewohnheit zu noch trockeneren Lippen als zuvor.

Denn sobald der Speichel auf den Lippen verdunstet ist, wird den Lippen noch mehr Feuchtigkeit entzogen.

Trinken, Trinken und nochmal Trinken

Eine sehr häufige Ursache für rissige Lippen ist Wassermangel. Mindestens zwei, am besten drei Liter Wasser oder Flüssigkeit am Tag sind Pflicht. Wer auf Wasser keine Lust hat, kann auch auf ungesüßten Tee oder Buttermilch zurückgreifen.

NDR Ratgeber zum Thema trockene und rissige Lippen

Wie gut ist Vaseline für rissige Lippen?

Viele Menschen raten zu Vaseline bei trockenen und spröden Lippen. Doch hält sie wirklich, was sie verspricht?

Bei Vaseline, als Pflege für Lippen, gibt es geteilte Meinungen. Die eine Seite spricht sich für die Verwendung aus, da diese salbenartig und fettig ist und somit eine gute Pflege bietet. Jedoch sagt die andere Seite, dass sich die fettige Vaseline wie ein Film auf die Lippen legt, aber diese nicht richtig pflegt.

Doch es kommt auf jeden Menschen persönlich an, was er mag und was hilft. Probieren Sie es aus!
Wie wende ich die Vaseline gegen spröde Lippen an?

Einfach ein paar Mal am Tag die Vaseline auf die Lippen und besonders Mundwinkel auftragen und ausreichend einmassieren.

Hilft eigentlich ein Lippenpeeling gegen rissige Lippen?

Ein sanftes Lippenpeeling gegen spröde Lippen kann wahre Wunder bewirken. Die abgestorbenen Hautschüppchen können entfernt werden und durch die reibende Wirkung wird die Durchblutung der Lippen angeregt.

Die gute Nachricht hier ist: Ein Lippenpeeling kann ganz einfach zu Hause gemacht werden und es muss nicht auf die teuren Produkte aus der Apotheke oder Drogerie zurückgegriffen werden.

Wer natürlich nicht die Zeit oder Lust auf ein selbstgemachtes Peeling hat, kann sich selbstverständlich ein Peeling kaufen. Hierbei sollten nur auf die Inhaltsstoffe geachtet werden.

Wie mache ich ein Lippenpeeling gegen spröde Lippen selbst?

Die meisten Zutaten für ein perfektes Peeling gegen rissige Lippen stehen wahrscheinlich schon in der Küche. Doch Vorsicht: Bei zu trockenen Lippen sollte von einem sehr starken Peeling abgesehen werden, denn durch zu starke Reibung kann eine Peeling-Behandlung schmerzhaft enden und zu noc

Ein Peeling für spröde Lippen mit Honig

Ein Peeling für spröde Lippen mit Honig

h rissigeren Lippen führen!

Was wird für das Lippenpeeling gebraucht?

1 Esslöffel Honig
1 Esslöffel Zucker
1 Teelöffel Olivenöl

Die Zutaten in einer kleinen Schüssel verrühren. Wenn alles gut vermischt ist, das Peeling mit sanften, kreisenden Fingerbewegungen auf den Lippen verteilen und einmassieren.

Tipp: Am besten unter der Dusche anwenden, da durch das warme Wasser die Haut weicher ist und sich somit das Produkt besser einarbeiten und entfernen lässt.

Was hilft und was hilft nicht gegen rissige Lippen?

Lippenpflegestifte
Auch hierzu gibt es geteilte Meinungen. Die einen meinen das Lippenpflegestifte das A und O bei der Bekämpfung von spröden und rissigen Lippen sind. Die anderen sind der Meinung, dass durch die Verwendung dieser Pflegestifte die Lippen immer mehr Pflege benötigen und die Benutzung zu einer Sucht wird.

Doch was stimmt nun?
Grundsätzlich geht keine Gefahr von Lippenpflegestiften aus und es kann beruhigt zu diesen gegriffen werden. Doch es kommt hier auch auf die Inhaltsstoffe an. Produkte, die Mineralöl enthalten, sollten möglichst vermieden werden.

Doch wie erkenne ich, ob Mineralöl in meinem Pflegestift enthalten ist?
Mineralöle sind oft gekennzeichnet mit Begriffen wie „Petrolatum“ oder „Paraffin“.
Wer auf Nummer sicher gehen will, kauft Lippenpflegestifte von zertifizierten Naturkosmetikherstellern, denn dort sind Mineralöle meist nicht vorhanden.

 

Welche Hausmittel gibt es gegen spröde Lippen?

Viele Frauen wollen auf Kosmetikprodukte aus der Drogerie verzichten und greifen stattdessen auf altbewährte Hausmittel zurück. Doch welche helfen wirklich gegen rissige Lippen?

1. Honig und Quark als Hausmittel gegen rissige Lippen

Hierbei ist am besten Naturhonig geeignet. Der Honig kann pur auf die Lippen aufgetragen werden. Je nach Bedarf können vor der Verwendung die Lippen mit einer trockenen Zahnbürste massiert werden, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Das kann jedoch bei sehr rissigen Lippen mit Schmerzen verbunden sein. Hier muss jeder seinen persönlichen Vorlieben folgen.
Bei besonderer Pflege kann eine Mixtur aus Quark und Honig verwendet werden.
Was wird gebraucht?

1 Esslöffel Honig
1 Esslöffel Quark

Einfach die Zutaten zusammenmischen und danach bedacht einmassieren und je nach Bedarf einige Minuten einwirken lassen.

Tipp: Am besten vor dem Schlafen gehen oder nach dem Zähneputzen verwenden.

2. Öl gegen spröde Lippen

Eine Flasche Olivenöl müssten die meisten zu Hause stehen haben. Nicht nur zum Kochen, sondern auch zur Pflege von spröden Lippen eignet sich dieses Öl sehr gut.
Einfach ein paar Tropfen des Olivenöl zwischen den Fingern verreiben und auf die trockenen Lippen geben.

Genauso funktioniert das mit Kokosöl. Auch hier einfach das Kokosöl zwischen den Fingern erwärmen, auf die Lippen geben und einmassieren.

Zudem ist Jojobaöl auch eine gute Alternative, denn dieses Öl dient zum Aufbau neuer Hautzellen, wodurch sich die Lippen viel besser regenerieren und abheilen.

3. Aloe Vera hilft bei spröden oder rissigen Lippen

Auch Aloe Vera wirkt gegen rissige Lippen. Durch die entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Wirkung ist Aloe Vera bestens für die Behandlung spröder Lippen geeignet.

Welche Mittel gegen rissige Lippen kann man in der Drogerie oder online kaufen?

Die schnelle, unkomplizierte und einfachste Hilfe wartet in der Drogerie oder im Internet.

Die Drogerie und das Internet bieten eine Menge an Lippenpflegeprodukten gegen rissige Lippen an. Hier fällt die Wahl oft schwer. Wie oben genannt, sollte man auf die Inhaltsstoffe der Produkte achten und Mineralöl-Bestandteile oder Kohlenwasserstoffe möglichst meiden. Denn viele dieser chemischen Bindungen gelten als krebserregend.

Am sichersten ist es auf Pflegeprodukte der Naturkosmetik zurückzugreifen, die auf pflanzlichen Ölen und Fetten basieren. Hier eignen sich am besten rein pflanzliche Produkte, die aus Shea Butter, Bienenwachs oder verschiedenen Ölen bestehen.