Propolis Lippenbalsam

Propolis aus einem Bienenstock

Vor allem in der kalten Jahreszeit haben viele Menschen mit spröden und rissigen Lippen zu kämpfen. Auch die Angst vor Herpes haben viele von uns. Doch nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer kann die empfindliche Lippenhaut leiden.


Mit einem Propolis Lippenbalsam können die Lippen jedoch auf ganz sanfte Weise geschützt werden. Dabei kann der Propolis Lippenbalsam den Aufbau der Hautzellen an den Lippen unterstützen und sogar Herpesviren den Kampf ansagen.


Doch was genau muss man beim Propolis Lippenbalsam beachten?
Was darf man sich wirklich von ihm erwarten und was hat er wirklich zu bieten?

Was darf man sich wirklich von ihm erwarten und was hat er wirklich zu bieten?

Was genau ist Propolis?

In seiner Urform ist Propolis ein leicht klebriges und zähes Harzgemisch. Die Farbe ist meist gelblich bis bräunlich und kann unter Umständen stark variieren. Harz ist der Hauptbestandteil. Dieses kann von unterschiedlichen Bäumen wie der Fichte, Birke, Esskastanie oder der Weide stammen. Die Baumsorte sowie die Sammelzeit haben einen sehr großen Einfluss auf das Aussehen sowie auf den Geschmack. Bekannt ist Propolis für seinen charakteristischen Eigengeschmack sowie Geruch. Dieser kann besonders bitter oder sogar süßlich sein. In jedem Fall weist Propolis jedoch eine bestimmte Schärfe auf.

Wie wird Propolis erzeugt?

Im Bienenstock gibt es nicht nur Regeln, sondern auch klar verteilte Aufgaben. So gibt es besondere Harzbienen, die sich nicht um Honig oder Pollen, sondern nur um die Jagd auf das Harz machen. So sammeln diese Bienen das wertvolle Harz von den Bäumen oder den Baumblüten und transportieren es anschließend in ihrem Pollenkörbchen. Wenn sie zurück in den Bienenstock kommen, warten bereits die sogenannten Arbeiterbienen und helfen beim Abladen des Harzes, das sie darauf weiterverarbeiten. Die Rohmasse Propolis ist das Resultat.

Propolis Lippenbalsam kann die ideale Lippenpflege sein
Mit dem Propolis Lippenbalsam können die Lippen wieder mehr Geschmeidigkeit zurückbekommen. Wer seine Lippen regelmäßig mit Propolis behandelt, kann sie nicht nur schützen, sondern auch wieder weicher machen. Dabei ist Propolis ein hochwertiges Naturprodukt. Meist hat der Propolis Lippenbalsam auch Honig mit dabei. Dadurch wird er noch wirksamer. Der Balsam hilft nicht nur perfekt gegen spröde Lippen, sondern entspannt diese auch. Spannungsgefühle lassen dadurch schnell nach.

Viele Menschen schützen die positive Wirkung, die Propolis hat. Auch für unsere Lippen ist der Wirkstoff eine gute Wahl. So berichten viele Menschen darüber, dass ihre Lippen durch einen Propolis Lippenbalsam beispielsweise zwar zart und weich bleiben, dennoch niemals überfetten. Die Lippen werden somit nicht belastet und perfekt gepflegt. Zudem kann der Lippenbalsam besonders sparsam verwendet werden, denn der Balsam sorgt für einen dünnen Schutzfilm auf den Lippen.

Die Inhaltsstoffe von Propolis

Propolis hat zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe zu bieten, die besonders gesund für unseren Körper sind. Propolis kann uns bei der Regeneration unterstützen und Bakterien und Krankheitserreger außerordentlich wirksam bekämpfen. In Propolis sind viele Vitamine wie Vitamin A, E, B3 sowie Eisen, Magnesium und Kalzium enthalten. Auch Zink finden wir in Propolis.

Die Wirkung von Propolis

Bei der Wirkung kommt es auf die Zusammensetzung und die Herkunft des Harzes an. Diese kann mitunter sehr unterschiedlich ausfallen. Generell wirkt Propolis jedoch antibakteriell, kann das Immunsystem positiv beeinflussen, hat eine antidepressive Wirkung sowie eine antioxidative Wirkung und kann uns vor freien Radikalen schützen. Propolis hat darüber hinaus auch eine wundheilungsfördernde Wirkung.

Die perfekte Vorbeugung gegen Herpes

Ein Propolis Lippenbalsam kann die ideale Vorbeugung gegen Herpes sein. Bei Propolis handelt es sich um eine harzähnliche Substanz, welche von unseren Bienen produziert wird. Propolis hält im Bienenstock stets Bakterien, Viren und Pilze fern. In ihrem Wachstum kann Propolis die Bakterien sogar hemmen. Aus diesem Grund wird Propolis auch gerne als Bio-Antibiotikum der Natur bezeichnet.

Propolis kann somit auch bei den ersten Anzeichen von Herpes angewendet werden. Studien zeigen, dass Propolis sehr gut gegen Herpes wirken kann. Vor allem vorbeugend kann Propolis dabei eingesetzt werden. Viele Menschen, die an Herpes leiden, sind von den positiven Eigenschaften überzeugt. Bereits, wenn die ersten Anzeichen von Herpes wahrgenommen werden können, sollte man den Propolis Lippenbalsam anwenden. Studien zeigen, dass Propolis tatsächlich besser als Aciclovir wirken kann, wenn es um Herpes geht.

Aus der Apotheke oder doch vom Reformhaus?

Propolis Lippenbalsam ist heute nicht nur in Apotheken, sondern auch in Drogerien und Reformhäusern erhältlich. So findet man den Balsam von zahlreichen Anbietern. Man bekommt den Balsam in Form von Pflegestiften oder auch in Döschen. Doch auch online findet man den Balsam mittlerweile in großer Auswahl. Auch die Preise unterscheiden sich oftmals stark, je nach Balsam, Marke und Hersteller. Selbst Cremen für die Lippen findet man heute bereits, die den Wirkstoff beinhalten. Ein Blick ins Internet lohnt sich daher mit Sicherheit!

Lippenbalsam mit Propolis selbst herstellen

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, einen Lippenbalsam mit Propolis selbst herzustellen. Dies kann vor allem den Vorteil haben, dass wir ganz genau wissen, was in dem Balsam wirklich steckt. Zudem können die eigenen Zutaten frei nach Geschmack gewählt werden.

Die Basis für einen hochwertigen Lippenbalsam mit Propolis ist stets Bienenwachs. Sehr viele Kosmetikprodukte basieren auf dieser natürlichen Zutat. Das Wachs ist besonders beliebt, da es für eine zarte Konsistenz sorgt und unglaublich gute pflegende Eigenschaften besitzt. Das Wachs kann die Haut schützen und ist daher eine besonders gute Wahl für die Lippenpflege. Das Bienenwachs, das für den Lippenbalsam zum Einsatz kommt, sollte ebenfalls Bio-Qualität besitzen und hochwertig sein. Auf die Qualität sollte man daher stets achten, denn die Lippen sind besonders sensibel.

Ein einfaches Rezept für einen Lippenbalsam kann daher sein:
1 Esslöffel Bienenwachs,
4 Esslöffel Mandel- oder Jojobaöl,
1 Teelöffel Honig sowie einige Tropfen von Propolis in Form einer Tinktur oder Extrakt.

Die Herstellung ist ebenfalls denkbar einfach. Das Bienenwachs und das Öl sollten in eine Tasse gegeben und in ein Wasserbad gestellt werden. Wenn das Wachs ganz geschmolzen ist, werden der Honig und das Propolis hinzugefügt. Die Mischung wird dann sorgfältig umgerührt und danach in eine kleine Dose abgefüllt. Natürlich kann aus dieser Mischung auch ein Lippenpflegestift erzeugt werden. In diesem Fall sollte die Mischung bis zum Abkühlen gerührt werden. Sie erhält dann eine wunderbare Konsistenz, die besonders schnell einzieht und gegen rissige oder spröde Lippen helfen kann. Die Mischung kann dann in die entsprechende Form gefüllt werden, die es im Handel heute in zahlreichen Varianten zu kaufen gibt.

Kurze Zusammenfassung:

Ein Propolis Lippenbalsam kann unsere Lippen wunderbar pflegen. Der Balsam sorgt für ein besonders zartes Gefühl und ist stets leicht auf der sensiblen Haut. Darüber hinaus kann der Lippenbalsam auch besonders wirksam gegen Herpes sein. Bereits bei den ersten Anzeichen sollte man den Balsam daher auftragen. In vielen Fällen entsteht Herpes dann gar nicht erst oder klingt deutlich schneller wieder ab. Wer noch nach der idealen Pflege für seine Lippen sucht, sollte Propolis eine Chance geben. Die meisten Menschen sind von der Wirkung sofort beeindruckt und wollen den Lippenbalsam nicht mehr missen.